Kulinarische Spezialitäten im Gasthof

Le-Quatrième-mur-Philippe-Etchebest-7_409x272Traditionell bieten Gasthöfe in ihren Wirtsstuben gutbürgerliche Küche oder qualitativ hochwertige Hausmannskost an. Dies wird gerne gepaart mit regionalen Getränken, wie lokal gebrautem Bier oder den für die Region typischen Wein. Je nachdem, wo man in Österreich unterwegs ist, kann man deswegen in den Gaststätten die traditionelle Kochkunst in den unterschiedlichen Ausprägungen genießen. Die österreichische Küche wird häufig mit der Wiener Küche gleichgesetzt, jedoch gibt es in den einzelnen Landesteilen viele verschiedene Spezialitäten. Mit Blick auf die Geschichte Österreichs versteht man auch den wichtigen Einfluss der Kochtraditionen aus Böhmen, Norditalien und Ungarn – hier ist vor allen Dingen das berühmte Gulasch zu nennen. Die weltweit bekanntesten Gerichte der österreichischen Küche sind das Wiener Schnitzel, der Tafelspitz und eine Menge unterschiedlicher Mehl- und Süßspeisen – all dies sind Gerichte, die man auf der Speisekarte eines traditionellen österreichischen Gasthofes erwarten kann.

Die beliebtesten Getränke in einer österreichischen Gaststätte sind sicherlich Bier und Wein. Das Weißbier ist bei den Touristen besonders beliebt. Saisonal wird auch das meist etwas stärkere Bockbier angeboten, bei dem sich das Probieren lohnt.

Die Weinproduktion hat ebenso wie das Bierbrauen eine lange Tradition in Österreich. Der Weinanbau ist vor allen Dingen im Osten, Südosten und Süden des Landes verbreitet. Der noch junge Wein wird in Österreich Heuriger genannt und so heißen ebenfalls die Gaststätten, in denen dieser noch nicht fertig ausgereifte Wein ausgeschenkt wird. Dort werden typischerweise kleine kalte Speisen zum Wein angeboten, beispielsweise Brot und Gebäck mit verschiedenen Belägen wie Speck, Käse und Würsten.

Andere eher lokale Spezialitäten aus Österreich sind das bekannte Paprikahuhn aus dem Burgenland, die Krautsuppe, die mit Weißkohl hergestellt wird und die Kärntner Kasnudeln (mit Quark und Minze gefüllte Teigtaschen).

Obwohl die regionale Küche eher deftig erscheint, ist Österreich aber auch für seine feinen Süßspeisen und Torten bekannt. Diese sollte man bei einem Besuch auf jeden Fall probieren und dabei auch die typischen Kaffeespezialitäten wie Verlängerter, Melange, Kapuziner, Einspänner und großer und kleiner Brauner nicht vergessen. Ein Besuch im traditionellen Gasthof ist also in jedem Fall ein besonderes Erlebnis.